ArduBlock in die IDE einbinden

Nach der Installation der Arduino IDE findet sich unter „Persönlicher Ordner“ ein Ordner namens „Arduino“.

Inhalt des persönlichen Ordners: In der ersten Zeile links der gesuchte Ordner

Wird der Ordner mit einem Doppelklick geöffnet, findet sich darin der Ordner „libraries“. Zusätzlich zu diesem Ordner mit einem Rechtsklick in einen freien Bereich ein Auswahlmenü aufrufen …

Menü zum Anlegen neuer Ordner

… und einen neuen Ordner anlegen mit der Bezeichnung „tools“. In diesem Ordner einen weiteren mit Namen „ArduBlockTool“ und darin den Ordner „tool“ generieren.

Ordnerstruktur zum Einbinden der ArduBlock-jar-Dateien

Wenn sich in dem Ordner „tool“ eine ArduBlock-jar-Datei befindet, wird diese beim Start der Arduino IDE mit aufgerufen. Unter „Werkzeuge“ findet sich dann der Eintrag „ArduBlock“, über den das Programm gestartet werden kann.

Ist ein Arduino-UNO-Board angeschlossen, kann man sich den seriellen Port anzeigen lassen, indem man in dem Menü auf „Port“ klickt.

Die benötigten jar-Dateien können hier in einem gezippten Ordner heruntergeladen werden.